Sonderregelung für Schwangere und Stillende

Schwangere und Stillende haben weiterhin Zugang zu 2G, auch, wenn sie nicht geimpft oder genesen sind, wenn sie gemäß 15. BayIfSMV §5 Abs. 2 Satz 1, der auf §4 Abs. 3 Nr. 1 verweist, folgendes vorlegen können:

1.) Mutterpass oder anderes schriftliches ärztliches Zeugnis im Original, das den vollständigen Namen und das Geburtsdatum der Mutter enthält.

2.) PCR-Test oder PoC-PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde. (Ein Antigen-Schnelltest oder Selbsttest reicht gem. §4 Abs. 3 Nr. 1 NICHT aus! Hier werden derzeit ausschließlich Testnachweise nach § 4 Abs. 6 Nr. 1, sprich PCR-Tests, zugelassen). PCR-Tests sind für Schwangere und Stillende in lokalen Testzentren kostenlos.

Diese Sonderregelung ist derzeit befristet bis 31.03.22.

Quelle: https://www.stmgp.bayern.de/presse/bayern-weitet-corona-teststrategie-aus-gesundheitsminister-holetschek-jetzt-wieder/